Philosophie unserer Loge

Wir suchen und sind junge und zuverlässige Mitmacher, ältere und verlässliche Mitstreiter, im Leben Stehende, sich mit dem Tod Auseinandersetzende, zum Licht und zur Wahrheit Strebende, die Dunkelheit Schätzende, Stille Suchende, lautstark Diskutierende, schweigend Zuhörende.

Wir suchen und sind Männer, die sich und andere weiterbringen wollen, die sich mit Rat und Tat unterstützen, ohne nach Lohn zu fragen, die miteinander eine ungleiche Gemeinschaft bilden.

Aus unserer Chronik

Neun Brüder aus Schöneberg beschlossen im Jahre 1907 in einer Wohnung in der Belziger Straße die Stiftung der Johannisloge „ Am Berge der Schönheit“.

Am 15. September gleichen Jahres entzündete als Gründungsmeister Br. Adolf Rothenbücher die Kerzen der Weisheit, Schönheit und Stärke.

Der 1. Weltkrieg und die Inflationszeit beeinträchtigten das Logenleben, doch in den Jahren danach zeigte es sich, daß in dieser Zeit der politischen und wirtschaftlichen Unruhen viele Menschen in unserem Tempel inneren Frieden und besinnliche Einkehr suchten.

Johannisloge Am Berge der Schönheit RSS abonnieren